Das war Bár∂ur Oskarssons Besuch in Berlin

Mittwoch, 20. November 2013, 16:58

Am 15. und 16. November war Bár∂ur Oskarsson mit seinem frisch preisgekrönten Buch »Das platte Kaninchen« auf Lesereise in Berlin.

In der Deutsch-Skandinavischen Schule, in der die Schüler Dänisch, Schwedisch oder Norwegisch lernen, hatten die Kinder bereits selbst Bilder zu dem Buch gemalt – mit Wortneuschöpfungen wie »Kaninindrake«, schwedisch für »Kaninchendrache«. Offensichtlich konnten sie sich gut in die Geschichte hineinversetzen, machten sich beispielsweise Sorgen, dass die Ratte am Ende mit dem Drachen davonfliegen könnte, da sie zu leicht ist, um ihn zu halten. Auch in der Klax-Grundschule in Pankow überlegten die Kinder, wie das Kaninchen in seine missliche Lage gekommen sein könnte und berichteten von ihren eigenen Erfahrungen: fast alle hatten schon einmal überfahrene Tiere auf der Straße gefunden. Oskarsson, der auch schon in Frankreich und Großbritannien vorgelesen hat, hatte auch dort ganz ähnliche Geschichten gehört.

Richtig gemütlich war es am Samstag in der gut besuchten Buchhandlung Pankebuch. Nach der Lesung nahm Bár∂ur Oskarsson sich Zeit,  nach den Wünschen der Kinder zu zeichnen: Das Kaninchen, als es noch lebte, einen Delphin, ein Auto oder den Weihnachtsmann – und zuletzt brachte er auch die Vision der engagierten Buchhändlerinnen von Pankebuch zu Papier, die noch lange Zeit glücklich Bücher verkaufen möchten.

 

Bar∂ur Oskarssons Besuch wurde durch die freundliche Unterstützung des Danish Arts Council ermöglicht.

Statens_Kunstraad_LOGO_PMS

Letzte Artikel

Kategorien

Archiv

Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau