Mats & Milad

Erste Liebe könnte so schön sein … wäre da nicht die Naziclique vor Ort.

Mathildas (15) erste Begegnung mit Milad (17) ist ziemlich aufregend: Sie reißt ihn auf einem Bahnübergang von den Schienen, im letzten Augenblick, bevor der Zug kommt. Nein, stellt sich heraus, er wollte sich nicht umbringen, sondern nur den Kick spüren. Mats – so nennt sich Mathilda – und Milad verlieben sich heftig ineinander, sie, die Außenseiterin in ihrer Schulklasse, und er, der in der Autowerkstatt seines aus dem Libanon stammenden Vaters arbeitet. Doch schon bald beginnen die Probleme: Die schöne Alex findet, dass Milad ziemlich gut aussieht, und David, der immer mal wieder mit der Naziclique des Orts abhängt, hat sich in Mats verguckt.

Diese Naziclique wird richtig aktiv, als sich herausstellt, dass das Asylbewerberheim der Nachbarstadt asbestverseucht ist und die dort untergekommenen Geflüchteten neu verteilt werden müssen. Als das Komitee »Besorgter Bürger«, die vor den Ausländern warnen, gegen die Nutzung des Sportheims als Flüchtlingsheim protestiert, gerät auch Mats und Milads aufkeimende Beziehung ins Visier der örtlichen Naziclique. Und nachdem das Sportheim in Flammen aufgeht, wird es für Mats und Milad wirklich dramatisch …

Covermotiv: Skero

Die Presse

»Geschickt verbindet Rottmann die Freundschaft der Jugendlichen mit zeitdiagnostischen politischen Entwicklungen, setzt sich mit Ausgrenzung und Rechtsradikalismus auseinander und wirft einen Blick auf das Leben in der Provinz. Packende Dialoge, überzeugende Figuren und von sprachlicher Qualität!«
Begründung der Jury des Paul-Maar-Preises KORBINAN 2021

»Es ist ein Roman übers Erwachsenwerden und die erste Liebe, übers Dazugehören – und über Rechtspopulismus. […] In ihrem Debütroman erzählt […] Eva Rottmann auf sympathische Weise eine Geschichte über das Erwachsenwerden.«
Elisa Katt, Fränkische Nachrichten

Hochaufgelöstes Cover herunterladenCoverWaschzettel herunterladenWaschzettelCover_Mats-Milad_Farbe.indd

Eva Rottmann

Mats & Milad

oder: Nachrichten vom Arsch der Welt

256 Seiten Seiten | 14,2 x 21 cm
geb. | Ab 13 Jahren
ISBN 978-3-96428-096-1
€ [D] 16,- | € [A] 16,50

BestellenBestellen

Verwandte Bücher

Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau

Letzte Artikel

Freitag, 7. Mai 2021
Unser Buchtipp zum Muttertag Mehr

Freitag, 23. April 2021
Eva Rottmann für den Paul-Maar-Preis KORBINIAN nominiert Mehr

Freitag, 16. April 2021
»Wir Menschen« im Deutschlandfunk Mehr

Weitere Artikel