Das geheime Tagebuch eines miesen Virus

Ein Virus hält die Welt in Atem

Alle reden von ihm, jetzt kommt es endlich selbst zu Wort: das Coronavirus. Und es gewährt uns spektakuläre Einblicke in seinen Alltag mit Aerosolen, Seifenschaum und Killerzellen.

Das fiese Virus erklärt uns in seinem Tagebuch, das im Frühjahr 2020 beginnt, was es sich ausgedacht hat, um an seine Opfer – Körperzellen – zu gelangen. Die Zellen sollen so viel von seinesgleichen herstellen, bis sie schlappmachen.

Allerdings gibt es da noch die Immunabwehr. Die produziert Antikörper, die sich wie Socken über die Tentakeln des Virus stülpen, sodass es nicht mehr an die Zelle andocken kann. Doch das Virus gibt sich nicht geschlagen, denn es gibt ja noch andere Menschen mit anderen Zellen, die vielleicht noch nicht genug Antikörper haben. Da muss es nur erst hinkommen. Immer wieder wird es jedoch durch Abstand, Händewaschen und Masken zurückgeworfen.

Allerdings hat es sich noch Reisen in Aerosolen gebucht. Es lernt auch, dass es sich vor Wächterzellen, T-Zellen und B-Zellen hüten muss, und lässt sich nicht entmutigen.

Dann begegnet es allerdings einem Masernvirus, das längst nicht mehr die Killermaschine von einst, sondern total deprimiert ist. Es geht ihm richtig schlecht – wegen der Impfung. Es muss dabei auch an das arme Pockenvirus denken, das wegen der Impferei schon längst im Grab liegt. Ein Kerl, der dem Masernvirus ähnelt, entpuppt sich als Masernimpfstoff, und wir werden Zeugen, wie er entlarvt wird und dies die Produktion von Antikörpern zur Folge hat.

Das fiese Coronavirus ist froh, dass es gegen ihn keinen Impfstoff gibt. Doch was es noch nicht weiß, ist, dass das nächste Impfzentrum schon auf es lauert …

Die Presse

»Dieser ebenso witzige wie kurzweilige Erklär-Comic dürfte deutschlandweit einzigartig sein.«
Tobias Lübben, HR

»Wir sind wirklich ganz begeistert von dem Büchlein, bereitet uns seit Tagen große Freude. Super gezeichnet und total witzig, genau unsere Welle. Wir lieben es! Das großartigste Buch zum Thema Corona bislang!«
Nina Wehner, Buchhandlung Die Buchkönigin, Neukölln

»Der Berliner Verlag Jacoby & Stuart lässt das Virus in einem witzigen Comic selbst zu Wort kommen. Lilli L'Arronge gibt einen heiteren Einblick in ›Das geheime Tagebuch eines miesen Virus‹. Das Virus beschreibt, wie es darunter leidet, dass seine Angriffslust von Abstand und Händewaschen ausgebremst wird.«
Margit Lesemann, BuchMarkt

Hochaufgelöstes Cover herunterladenCoverWaschzettel herunterladenWaschzettelCOVER_Tagebuch Virus.indd

Lilli L'Arronge

Das geheime Tagebuch eines miesen Virus

64 Seiten Seiten | 10 x 22 cm
durchgehend farbig
Broschur mit Fadenheftung
Ab 8 Jahren
ISBN 978-3-96428-099-2
€ [D] 7,- | € [A] 7,20

BestellenBestellen

Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau

Letzte Artikel

Freitag, 7. Mai 2021
Unser Buchtipp zum Muttertag Mehr

Freitag, 23. April 2021
Eva Rottmann für den Paul-Maar-Preis KORBINIAN nominiert Mehr

Freitag, 16. April 2021
»Wir Menschen« im Deutschlandfunk Mehr

Weitere Artikel