Mein Vater, der Pirat

Eine Vater-Sohn-Geschichte

Der Vater des Jungen ist meistens unterwegs, denn er ist Pirat. Mit seinen Piratenkumpanen macht er die Weltmeere unsicher und hebt verborgene Schätze – so jedenfalls hat er es seinem Sohn erzählt. Aber eines Tages stellt sich auf dramatische Weise heraus, dass der Vater gar kein Pirat ist, sondern im Ausland unter Tage arbeitet, weil er in der Heimat keine Arbeit gefunden hat  …

Wenn der Vater es schafft, nach Hause zu kommen, bringt er immer wunderbare Geschenke mit und erzählt viele Piratengeschichten von Schatzsuche und großen Abenteuern – und natürlich von den anderen Piraten. Doch eines Tages hat er einen Unfall in dem Bergwerk, in dem er arbeitet, und sein Sohn lernt die Wahrheit kennen. Was für eine riesige Enttäuschung! Seit Jahren hat der Vater ihn belogen; den grandiosen Piraten hat es niemals gegeben!
Einige Jahre später, der Vater lebt wieder bei seiner Familie, erfährt er, dass die Mine geschlossen wird. Der Vater macht sich, begleitet von seinem Sohn, auf den Weg, um sich zusammen mit den alten Kumpeln von der Mine zu verabschieden. Von dem Ort, an dem die Bergleute so viel Schmerzhaftes erfahren haben, an dem aber auch Solidarität und Freundschaft gewachsen sind. Jetzt versteht der Sohn, was der Ursprung aller Piratengeschichten war. Die Mine ist verloren, aber der Sohn hat seinen Vater wiedergefunden.

Die Presse

»Dieses Buch überzeugt durch das künstlerische Zusammenspiel von Text, Typografie und Bildern. «
DJLP Nominierungskatalog

»Auf beeindruckende Weise wird das Thema Gastarbeit aus der Sicht eines Kindes erzählt. Der Text und die großflächigen, teils bunten, teils schwarz-grauen Illustrationen greifen kongenial den Widerspruch zwischen Wunsch und Realität, zwischen Wahrheit und Lüge auf. «
Auswahlliste Wolgast-Preis, AJuM GEW

»So vielschichtig wie berührend.«
Marion Klötzer, Buch & Maus

»Das Buch ist eine Hommage an alle Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen, und an alle Kinder, die manchmal weitwegvon ihren Eltern leben. [...] Die detailreichen, mit Buntstift gezeichneten Illustrationen von Maurizio Quarello begleiten die Geschichte wie ein Filmstreifen, erstrecken sich mal über zwei Seiten, nehmen mal eine ganze Seite ein oder sind in unterschiedlich grossen Panels angeordnet.«
Lesempfehlung Kolibri

Hochaufgelöstes Cover herunterladenCoverWaschzettel herunterladenWaschzettelu1_mein-vater-der-pirat_srvb

Davide Calì

Mein Vater, der Pirat

Mit Illustrationen von Maurizio A. C. Quarello
Aus dem Italienischen
48 Seiten | 21 x 28
geb. | durchgehend farbig
Ab 8 Jahren
ISBN 978-3-942787-39-0
€ [D] 14,95 | € [A] 15,40

BestellenBestellen

Auszeichnungen

  • DIE BESTEN 7 - Bücher für junge Leser (November 2014)
  • KiRaKa-Liste des WDR (November 2014)
  • Lektorix des Monats von Furche, STUBE und Institut für Jugendliteratur (Januar 2015)
  • Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie »Kinderbuch« (März 2015)
  • Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises (April 2015)
 

Verwandte Bücher

Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau

Letzte Artikel

Montag, 2. Dezember 2019
Gewinnspiel bei Instagram – Regeln und Teilnahmebedingungen Mehr

Freitag, 29. November 2019
Jacoby & Stuart auf dem Weihnachtsmarkt Schloss Charlottenburg Mehr

Mittwoch, 6. November 2019
Hannes Wirlinger im Literaturhaus Graz Mehr

Weitere Artikel