Die irre Geschichte der Globalisierung

»Gleichermaßen gelehrt, lustig, didaktisch beeindruckend und brillant geschrieben.« Le Monde

Leseprobe herunterladenLeseprobeDruck-Cover herunterladenDruck-Cover

Die irre Geschichte der Globalisierung

Sébastien Jean, Isabelle Bensidoun

Mit Illustrationen von Enzo
Aus dem Französischen
248 Seiten | 17 x 24 cm
Klappenbroschur | ISBN 978-3-96428-137-1
€ [D] 24,- | € [A] 24,70

BestellenBestellen

»Gleichermaßen gelehrt, lustig, didaktisch beeindruckend und brillant geschrieben.« Le Monde

Die international renommierten französischen Wirtschaftswissenschaftler:innen Isabelle Bensidoun und Sébastien Jean erzählen uns die irre Geschichte der Globalisierung, begleitet von Enzos Bleistift und vielen Zahlen, Analysen, Umfragen und Referenzen. Das Thema steht auf der Tagesordnung, und nicht erst seit es uns wieder einmal schmerzlich bewusst geworden ist, was es bedeutet, wenn die internationalen Lieferketten nicht funktionieren.

Globalisierung bedeutet Verlust der regionalen Autarkie, Abhängigkeit von einer fragilen internationalen Arbeitsteilung – aber auch, dass dort produziert wird, wo es am günstigsten ist, was wir an billigen Preisen im Supermarkt oder im Elektrofachmarkt merken. Die Kehrseite davon wiederum ist, dass industrielle Arbeitsplätze massenhaft verlorengehen, wenn die internationale Konkurrenz billiger produziert.

Die Globalisierung hat eine lange Geschichte voller irrer Widersprüche und heftiger Debatten; es geht in ihr um Containerschiffe, Schattenbanken, Lastwagenfahrer und Wirtschaftsforscher, um Ausbeutung und Reichtum, um plötzlichen Wohlstand und langsamen Verfall. Diese Geschichte kennenzulernen, heißt, unsere heutige Welt besser zu verstehen.

Mit einem Vorwort von Rudolf Hickel. Kolorierung von Sandrine Bonini & Élise Follin.

Die Presse

»In diesen schwierigen Zeiten, zwischen Pandemie und dem Russland-Ukraine-Krieg, mit Folgen wie Lieferengpässen oder Lastwagenfahrermangel, ist es hilfreich, wenn man sich die wirtschaftliche Historie und besonders die weltweiten Zusammenhänge und Verstrickungen konzentriert vor Augen führt. Und genau das haben […] Isabelle Bensidoun und Sébastien Jean mit enormem Fachwissen getan und lassen ihre Gedanken von Künstler Enzo als Comic umsetzen. Dieser packt die Geschichte der Globalisierung mit all ihren Fakten, Zahlen und Analysen in einen ansprechenden Sachcomic, der das Thema für Interessierte aller Altersgruppen optisch flüssig aufbereitet. Dies macht ›Die irre Geschichte der Globalisierung‹ zu einem didaktisch wertvollen Comic, der jedoch nicht staubtrocken daherkommt, sondern stets einen gewissen Unterhaltungswert vorweist.«
Matthias Hofmann, ALFONZ

»Die Wirtschaftswissenschaftler Isabelle Bensidoun und Sébastien Jean erklären das fast Unmögliche mit Unterstützung des Zeichners Enzo in Comicform und beweisen damit, dass der Sach-Comic, wird er intelligent gemacht, komplexe Zusammenhänge unkompliziert erklären kann. Viele Schlaglichter ergeben einen Gesamteinblick, der vieles verständlicher werden lässt. Ein sehr überzeigender Sach-Comic.«
Rainer Scheer, Planet Toys

»Ein außerordentlich kreativer Comic-Zeichner und zwei renommierte französische Wirtschaftswissenschaftler haben ein begeisterndes Buch über die Globalisierung geschaffen, das seinesgleichen sucht. Der Leser wird förmlich an die Hand genommen und durch die Wirtschaftsgeschichte mit all seinen weltweiten Zusammenhängen und Verstrickungen geführt. […] Umfängliche Klarheit schaffen die kurzen begleitenden Texte in Verbindung mit den sympathischen Zeichnungen. Auf Fachbegriffe wird weitgehend verzichtet, der didaktische Aufbau ist hervorragend. Für Studenten der einschlägigen Fachrichtungen bestens geeignet, ebenso wie für Schüler in den Oberstufen. Auch für interessierte Fachfremde.«
ekz, Joachim Weigelt

»Die beiden renommierten französischen Wirtschaftswissenschaftler Bensidoun und Jean beschäftigen sich mit vielfältigen Aspekten der Globalisierung […]. Sie verwandeln dabei viele Zahlen und Statistiken zu verständlichen Texten, die als Comic das Begreifen der wirtschaftlichen Zusammenhänge sehr erleichtern. […] Das Thema [wird] sehr gut und verständlich dargestellt und [das Sachbuch] findet hoffentlich viele interessierte Leser, z.B. in Oberstufen und bei Studenten der Wirtschaftswissenschaften.«
Helga Hudec-Krieg, buechereien.ekir.de

»Mit der zeichnerischen Auflösung der Problematik durch ENZO werden nicht nur Vorbehalte überwunden, auch einem gewissen lustbetonten Zugang scheint der Weg geebnet. Keineswegs aber bleibt Lesenden eine ernsthafte, notwendigerweise fachlich konzentrierte Auseinandersetzung mit vielfältigen Aspekten erspart. In drei großen Abschnitten versuchen die VerfasserInnen die gewaltige Materie einzufangen. […] Als Tour d’horizon ein spannendes Sensitivity-Training für hinkünftig genauere Beobachtungen wirtschaftlicher Phänomene.«
Franz Derdak, 1001 Buch

»Die Darbietung mitsamt Beispielen ist ausgesprochen französisch, doch kompetent und historisch verlässlich.«
Peter Schimkat, ALFONZ

Leseprobe herunterladenLeseprobeDruck-Cover herunterladenDruck-Cover

Sébastien Jean, Isabelle Bensidoun

Die irre Geschichte der Globalisierung

Mit Illustrationen von Enzo
Aus dem Französischen
248 Seiten | 17 x 24 cm
Klappenbroschur | ISBN 978-3-96428-137-1
€ [D] 24,- | € [A] 24,70

BestellenBestellen

Verwandte Bücher

Warenkorb anzeigen Warenkorb Den aktuellen Jacoby & Stuart Katalog herunterladen Katalog Jacoby & Stuart Newsletter Newsletter Jacoby & Stuart auf Instagram Instagram Die Jacoby & Stuart Facebook-Seite Facebook Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube

Aktuelles

Donnerstag, 21. März 2024
»Vogel ist tot« und »Kurz vor dem Rand« für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2024 nominiert Mehr

Mittwoch, 13. März 2024
Jacoby & Stuart auf der Leipziger Buchmesse 2024 Mehr

Donnerstag, 7. März 2024
»Kurz vor dem Rand« für den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2024 nominiert Mehr

Weitere Artikel