Elias Sanbar

Elias Sanbar, geboren 1947 in Haifa, wächst im libanesischen Exil in Beirut auf, wo er mit zwanzig Jahren zum palästinensischen Widerstand stößt. Nach zwei Jahren in Paris kehrt er 1971 in den Libanon zurück. Er arbeitet dort am Institut für palästinensische Studien und erlebt die ersten Jahre des libanesischen Bürgerkriegs. 1980 gründet er zusammen mit Leila Shahid und Farouk Mardam-Bey in Paris die Revue d’études palestiniennes (Zeitschrift für palästinensische Studien), zu deren Redaktion er von 1981–2006 gehört. Unterdessen wird er zum Mitglied des palästinensischen Exilparlaments gewählt. 1991 nimmt er an der Konferenz von Madrid teil und 1992–1993 an den Verhandlungen in Washington. Seit 2006 ist er Botschafter Palästinas bei der UNESCO.

Bei Jacoby & Stuart erschienen

Stéphane Hessel, Elias Sanbar

Israel und Palästina

Klar verständlich und unterhaltend schildern Stéphane Hessel und Elias Sanbar in einem von tiefem Humanismus geprägten Gespräch, wie sie jeweils den Nahostkonflikt erlebt haben. Hessel, der KZ-Überlebende, als stets eng ...


© Sophie Daret
Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau

Letzte Artikel

Montag, 17. Januar 2022
»Globalopoly« ist Klima-Buch des Monats Mehr

Freitag, 14. Januar 2022
»Balkanalien« ist Jugendbuch des Monats Mehr

Freitag, 24. Dezember 2021
Frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr! Mehr

Weitere Artikel