Die Comic-Bibliothek des Wissens: Das Internet

Die neue Dimension des Virtuellen

Der Wissenschaftler und Blogger Lafargue führt uns vor Augen, gerade auch mithilfe der anschaulichen Illustrationen, dass das Internet auch eine nicht-digitale Infrastruktur hat, die immer mal wieder komplett ausfallen kann. So stieß etwa 2011 eine georgische Rentnerin in einem Feld auf ein Glasfaserkabel, das sie für ein Kupferkabel hielt, und grub es aus, um es zu verkaufen. Daraufhin gab es in halb Georgien und einem Nachbarland kein Internet mehr. Es ist dieses Kabel, das der alten Frau im Comic deutlich macht, was sie angerichtet hat, und es führt durch die Geschichte sowie die ganze Gegenwartswelt des Internet.

Wir lernen dabei nicht nur, wie z.B. Filterblasen die Leute stets in ihren eigenen Ansichten bestärken und dadurch politisch manipulieren, sondern auch, dass das Internet am Ende nicht die Geistesfreiheit gebracht hat, die sich viele erhofft haben. Es ist stattdessen – wie andere Kommunikationsmittel auch – zum Kampfplatz politischer und wirtschaftlicher Interessengruppen geworden. Und das sollte man wissen!

Leseprobe herunterladenLeseprobeHochaufgelöstes Cover herunterladenCoverWaschzettel herunterladenWaschzettelCover Internet HC.indd

Jean-Noël Lafargue

Die Comic-Bibliothek des Wissens: Das Internet

Nicht nur virtuell

Mit Illustrationen von Mathieu Burniat
104 Seiten | 11,5 x 21,6 cm
Klappenbroschur | durchgehend farbig
ISBN 978-3-946593-75-1
€ [D] 12,- | € [A] 12,40

BestellenBestellen

Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau

Letzte Artikel

Freitag, 15. Juni 2018
»Korea-Kochbuch« – Lesung mit Sunkyoung Jung Mehr

Freitag, 8. Juni 2018
»Wie Tortot sein Fischherz verlor» auf der Liste der Besten 7 im Juni Mehr

Dienstag, 29. Mai 2018
18. Internationaler Comic-Salon Erlangen Mehr

Weitere Artikel