Das Mädchen und der Soldat

Eine außergewöhnliche Freundschaft in Zeiten des Krieges!

Ein winziger Ort in Belgien hinter der Frontlinie während des Ersten Weltkriegs. In dem Gasthaus, in das die Soldaten kommen, lebt ein blindes kleines Mädchen. Eines Tages findet sie sich auf »ihrer« Bank neben einem Fremden wieder, einem schwarzen Soldaten, der nach gerösteten Nüssen duftet. Langsam entwickelt sich eine Freundschaft. Er erzählt ihr vom heißen Afrika und von seiner Frau und seinem Kind. Sie erzählt ihm von ihrem Vater, der auch an der Front kämpft. In dem kleinen Mädchen entdeckt der Soldat nichts von dem Misstrauen, das die anderen Menschen ihm, dem Schwarzen, entgegenbringen. Er fühlt sich gut in ihrer Nähe, sie hat keine Angst vor ihm. Doch eines Tages bleibt die Bank leer, und das blinde Mädchen macht sich auf die Suche nach »ihrem« Soldaten. Sie wird ihn finden …

Die berührenden Illustrationen zeigen auch den Schmerz, den Kriege mit sich bringen. Und die poetische Sprache, kongenial übersetzt von Mirjam Pressler, tut ein Übriges. Es wird abwechselnd aus der Sicht des Mädchens (auf weißem Papier) und der des Soldaten (auf dunklem Papier) erzählt.

Die Presse

»Eigentlich sind es zwei Geschichten, die ineinander verwoben ein wunderbares Ganzes ergeben. [...] Verbunden sind die beiden Geschichten durch Illustrationen, welche die Kriegsstimmung eindrücklich wiedergeben. Sprache und Erzählweise sind genial. [...] Ein wichtiges Stück Weltgeschichte in ein eher unscheinbares Buch verpackt – ein Schatz.«
querlesen, Katharina Wagner

»Eine Geschichte, die ruhig und eindrücklich vom Schrecken des Krieges berichtet und zugleich weit darüber hinausgeht. Ein Buch über Vorurteile und Menschlichkeit. Über die Hoffnung auf Frieden.«
TOPIC, Sabine Steigenberger

»Das kleinformatige, schmale Buch ist eine kunstvolle Novelle, die über das historische Beispiel hinaus Heranwachsende zur Wahrnehmung und Diskussion von Kriegsfolgen für Psyche und Physis von Menschen anregen kann.«
LesArt, Der Rote Elefant, Sabine Mähne

»In diesem Iiebevoll gestalteten Buch erzählt Aline Sax in einem ganz ruhigen Ton von den Schrecken des Krieges, von Vorurteilen und Einsamkeit und von der Hoffnung auf ein Leben in Frieden«
Schmitzkatze - das lesemagazin, Sandra Rudel

»Der Roman der Historikerin und Kinderbuchautorin Aline Sax erzählt auf sehr lesenwerte Weise davon, wie und warum Verständigung bis hin zur Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlichster Herkunft gelingen kann, selbst in einer von scheinbar unversöhnlichen Gegensetzen zerfressenen Gesellschaft.«
ajum.de

»Aline Sax versucht mit ihrem Buch dem jungen Leser nicht nur sachliche Informationen über diese Zeit zu vermitteln, vielmehr ist es ihr ein Anliegen, die menschlichen Ängste und Empfindungen zu verdeutlichen. In Ann de Bode hat sie eine hervorragende Illustratorin gefunden, die meisterhaft die Düsternis, Hoffnungslosigkeit und Sinnlosigkeit kriegerischer Auseinandersetzungen in Bildern festhalten kann. Text und Bilder haben eine fulminante Wirkung, die durch die bewußte Wahl der Papierfarben bzw. der Farben der Texte noch intensiviert wird.«
ajum.de

»Die Autorin gibt den Tausenden von Männern aus Afrika, die zwar in Europa kämpften und starben, aber immer als minderwertig geächtet wurden, eine leise, aber eindringliche und poetische Stimme und in der Figur des blinden Mädchens ein einfühlsames Gegenüber.«
Kolibri Leseempfehlungen

»›Das Mädchen und der Soldat‹ ist eine kurze, aber sehr intensive Erzählung über den Wert von Familie und Freundschaft und darüber, was einen Menschen tatsächlich ausmacht, wenn man sich nicht von Äußerlichkeiten ablenken lässt, sondern nur tief in sein Innerstes schaut.«
Katze mit Buch, Anette Leister

Leseprobe herunterladenLeseprobeHochaufgelöstes Cover herunterladenCoverWaschzettel herunterladenWaschzettelu1_das-maedchen-und-der-soldat_srvb

Aline Sax, Ann de Bode

Das Mädchen und der Soldat

Aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler
96 Seiten | 13,2 x 18,2 cm
geb. | durchgehend zweifarbig
ISBN 978-3-941787-70-4
€ [D] 14,95 | € [A] 15,40

BestellenBestellen

Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau

Letzte Artikel

Montag, 11. Dezember 2017
Ausstellung mit Axel Scheffler Mehr

Mittwoch, 29. November 2017
»Das platte Kaninchen« auf der Theaterbühne Mehr

Donnerstag, 23. November 2017
Ausstellung »Nussknacker und Mausekönig« mit Sabine Friedrichson Mehr

Weitere Artikel