Niemandsland

Apokalypse 2012

Es ist ein apokalyptischer Endkampf, den Blexbolex in diesem literarisch-künstlerischen Meisterwerk beschreibt. Auf der einen Seite steht die allmächtige Banks Inc. und deren Spion, der Ich-Erzähler der Geschichte. Auf der anderen der Gestiefelte Kater und Gregory Rabbit, nicht unbedingt sympathische Typen, die das Reich der Phantasie und der Kreativität verteidigen. Beiden Seiten ist jedes Mittel recht.

Blexbolex ist als Künstler vor allem mit fröhlichen Kinderbüchern bekannt geworden, doch schon lange hat er auch düstere Underground-Comics bebildert. Mit Niemandsland hat er seine erste große Graphic Novel gestaltet, eine düstere Bestandsaufnahme der Mythen unserer Zeit: Politische Verschwörungen, Bankenmacht, Geheimdienste, Krieg, esoterische Religionen – überall führt sich unsere Kultur ad absurdum. Die Kunst, die dies darzustellen versucht, wird zwangsläufig selbst absurd. Dies wiederum lässt uns die ironische Hoffnung, dass all das Grauen, mit dem wir täglich in den Medien konfrontiert sind, gar nicht wahr ist. Vielleicht ist die Welt selbst ja nur so etwas wie das Grand Guignol, das brutale Kasperletheater für Erwachsene, das die französische Tradition kennt. Blexbolex verwirrt uns jedenfalls mit allen unseren Sinnen.

Die Presse

»Ein phantastischer Agententhriller, der sich nicht hinter einer Geschichte verstecken muss - die Bilder sind plakativ und holzschnittartig, in wenigen Grundfarben, sie erinnern an die jazzigen Cut-Outs von Matisse.«
Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung

»Die Bilder von Blexbolex erinnern an Piktogramme, aber sie stecken so voller Leben, dass man sofort eine ganze Geschichte vor Augen hat.«
Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Die Graphic Novel ›Niemandsland‹ ist einerseits eine sinnverwirrende Reflexion über die Macht des Erzählens – andrerseits schlicht ein visuelles Feuerwerk.«
Christian Gasser, NZZ

»Dieser Text vermittelt Gesellschaftskritik im drogeninduzierten Fieberwahn, die hier in dreifarbiger optischer Präzision mit gewollten Brüchen daherkommt.«
Tagesspiegel

»Blexbolex lässt die Farben explodieren – bis zur Auflösung alles Gegenständlichen – und die bildende Kunst in den Comic Einzug gehalten. Herrliche Katastrophe, schrecklich und schön zugleich.«
Christian Schlüter, Frankfurter Rundschau

»Mit ›Niemandsland‹ hat er eine beeindruckende und bildgewaltige Mischung aus Literatur und Bilderbuch geschaffen, die er als eine düstere Bestandsaufnahme der Mythen unserer Zeit sieht.«
Comics & Mehr

»Eine bildgewaltige Erzählung um Verschwörungen, Krieg und den Niedergang der abendländischen Kultur. Als Lese- und Kunsterlebnis große Klasse!«
Dresdner und Chemnitzer Morgenpost

»... nicht nur eine eindringlich erzählte und spannende Geschichte, sondern auch ein wunderschön editiertes Buch.«
Titel Kulturmagazin

»Im Mittelpunkt: der Kampf zwischen dem ebenso skrupel- wie hilflosen Erzähler und einem paranoiden, weltbeherrschenden Monster, als Abbild der widerstreitenden Kräfte des eigenen Ich.«
Börsenblatt des deutschen Buchhandels

»Die Graphic Novel ›Niemandsland‹ ist eine wunderschön gestaltete Bildergeschichte – geeignet für alle, die eine Story auch ohne Text lesen können.«
B5 Aktuell

»Drei kräftige Grundfarben reichen dem französischen Künstler Blexbolex aus, um eine komplexe Erzählung über einen Agenten, der sich selbst verloren hat, zu bebildern.«
Märkische Allgemeine Zeitung

»Den größten Teil jeder Seite füllt ein kolorierter, plakatähnlicher Farbdruck in den Farben blau, rot, neongrün und schwarz aus, darunter befinden sich jeweils sechs Zeilen Text.«
ekz.bibliotheksservice

»Die Geschichte zischt als Flipperball zwischen Pulp-Zitaten umher. Die Comicbilder emanzipieren sich vom Erzähldienst. Ein Rauscherlebnis.«
Stuttgarter Zeitung

Hochaufgelöstes Cover herunterladenCoverNiemandsland

Blexbolex

Niemandsland

Graphic Novel

144 Seiten | 17 x 24 cm
geb. | durchgehend farbig
Mit als Poster verwendbarem amerikanischen Schutzumschlag
ISBN 978-3-941787-77-3
€ [D] 29,00 | € [A] 29,90

Zur Zeit nicht lieferbar

Auszeichnungen

  • Kandidat der HOT LIST 2012 Die besten Bücher aus unabhängigen Verlagen

Verwandte Bücher

Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau

Letzte Artikel

Donnerstag, 21. März 2019
»Unsere Ferien« für den DJLP nominiert! Mehr

Freitag, 15. März 2019
Jacoby & Stuart auf der Leipziger Buchmesse 2019 Mehr

Freitag, 8. März 2019
Spende für das FEM Mädchenhaus Frankfurt Mehr

Weitere Artikel