Big Data: Das Ende der Privatheit?

Big Data verändert die Gesellschaft – es gibt kein Entkommen

Am Supermarkt geben wir der Kassiererin beim Bezahlen ein Kärtchen, auf dessen Chip unsere Treuepunkte vermerkt sind, und durch den die Supermarktkette unser Einkaufsverhalten kennenlernt. Autoversicherungen gehen dazu über, mit Chips im Auto das Fahrverhalten ihrer Kunden zu überprüfen, und Krankenversicherungen nehmen gern unsere Fitnessdaten in Empfang. Dafür gibt es Rabatte auf den Einkauf und auf die Versicherungspolicen. Und Firmen tauschen ihre Daten aus.

Wer wenig für seine Gesundheit tut und schlecht Auto fährt, ist wahrscheinlich auch kein besonders sicherer Kreditnehmer, so heißt es. Wer seine Daten nicht herausrückt, zahlt also mehr als die anderen und gerät bald in Verdacht, etwas zu verbergen zu haben. Die Datensammelei der großen Internetfirmen beginnt die Gesellschaft zu verändern. Wer keine Daten preisgibt, lebt teurer und isoliert sich sozial. Wissenschaftler beschäftigen sich mit diesen gesellschaftlichen Veränderungen, und die Autoren dieses Comics haben sie interviewt und ihre Erkenntnisse im Selbstversuch getestet.

Ergebnis: Es ist fast unmöglich, Big Data zu entkommen.

Die Presse

»Was Datenkraken mit uns machen: Seit Jahren recherchieren Michael Keller und Josh Neufeld über die Auswirkungen der Datensammelwut von Facebook, Payback & Co. Die Ergebnisse präsentieren sie in einer Graphic Novel: klug, witzig und lehrreich.«
Deutschlandfunk Kultur, Vera Linß

»Teils dialogorientiert, teils mithilfe von Schaubildern erklärend, bietet der Sachcomic einen gut verständlichen Einstieg in dieses Thema, [...] für alle, die sich für das Thema Datenschutz im Internet sesibilisieren wollen.«
medienprofile, Siegfried Schmidt

»NICHTS ZU VERBERGEN – An dieser Stelle findet sich der Leser im Fadenkreuz wieder. [...] ›Big Data‹ ist ein facettenreicher, einsteigerfreundlicher Sachcomic über ein Thema, das uns alle angeht, das wir aber gern verdrängen.«
BücherMagazin, Elisabeth Dietz

»Eine klare Kaufempfehlung!«
literallySabrina

»Eine wichtige, hilfreiche und anregende Lektüre, die Denkanstöße und Diskussionsanlässe rund um das Thema Big Data liefert. Die Form der Comic-Reportage erweist sich als gutes Mittel, Sachinformationen verständlich vermitteln. Vor diesem Hintergrund ist das Buch sehr zu empfehlen.«
ajum.de

Leseprobe herunterladenLeseprobeHochaufgelöstes Cover herunterladenCoverWaschzettel herunterladenWaschzettelu1_big-data_srgb

Michael Keller, Josh Neufeld

Big Data: Das Ende der Privatheit?

Mit Illustrationen von Josh Neufeld
Aus dem Amerikanischen von Edmund Jacoby
60 Seiten | 17 x 24 cm
geb., Hardcover | durchgehend farbig
ISBN 978-3-946593-50-8
€ [D] 15,- | € [A] 15,50

BestellenBestellen

Verwandte Bücher

Warenkorb anzeigen Warenkorb Der Jacoby & Stuart YouTube-Kanal YouTube Die Jacoby & Stuart facebook-Seite facebook Die aktuelle Jacoby & Stuart Vorschau herunterladen Vorschau

Letzte Artikel

Mittwoch, 5. Dezember 2018
Jacoby & Stuart am Samstag in Kreuzberg zur Weihnacht der Bücher Mehr

Montag, 26. November 2018
Signierstunde mit Ulrike Plessow und Özgur Tatlıcı Mehr

Montag, 12. November 2018
25 Jahre BuchLust Mehr

Weitere Artikel